Das Projekt im Überblick

Alles zu MEDIACAMPUS

Im digitalen Informationszeitalter sind verlässliche Nachrichten zu einem wertvollen Gut geworden. Aus dem Zusammenhang gerissen oder in einen falschen Kontext gestellt können Meldungen eine gefährliche Eigendynamik entwickeln. Seriöse von unseriösen Aussagen unterscheiden zu können, wird deshalb immer wichtiger.

Das Projekt MEDIACAMPUS möchte Sie als Lehrer dabei unterstützen, Ihre Schüler an einen verantwortungsvollen Umgang mit Informationen heranzuführen. Denn häufig wird die Vermittlung von Medienkompetenz als Aufgabe an die Schulen gestellt, ohne die Größe dieser Herausforderung zu thematisieren. Viele Schüler sind über ihre Smartphones ständig online und nahezu ununterbrochen in sozialen Medien unterwegs. Diese grundsätzlich als „schlechte“ Informationsquellen abzustempeln oder ganz auszublenden, geht an der Lebenswirklichkeit der Schüler vorbei.

Digitale Angebote lassen sich jedoch leichter einordnen, wenn man die Arbeit traditioneller Medien versteht. Die Tageszeitung – die in puncto Glaubwürdigkeit auch bei jungen Menschen immer noch weit vorn liegt – wird bei MEDIACAMPUS zum Medium im doppelten Sinn: Zum einen lernen die Schüler sie als klassische Form der aktuellen Berichterstattung kennen, beschäftigen sich mit ihrem Aufbau und verschiedenen Textsorten. Zum anderen regt das tägliche Lesen dazu an, Inhalte zu hinterfragen und sich selbst dafür zu interessieren, was auf der Welt passiert. Diese übergreifenden Fähigkeiten helfen den Schülern vom Grundschulalter an, Informationen aus weiteren Medien für sich zu nutzen.

 

So läuft MEDIACAMPUS 2020/2021 ab

Digital lesen, flexibel bleiben

Bei dieser Variante lesen Sie vom 2. November 2020 bis zum 11. Juni 2021 mit der gesamten Klasse das E-Paper der Zeitung.

Gedruckte Zeitung lesen

Alternativ nutzen Sie vom 2. November 2020 bis zum 11. Juni 2021 die Lieferung von 3 gedruckten Exemplaren pro Klasse in die Schule. In wahlweise ein oder zwei Kernzeiten erhalten Sie 15 gedruckte Exemplare pro Klasse.

Kernzeiten:

  • 16.11. bis 04.12.2020
  • 01.03. bis 19.03.2021

Die gleichzeitige Nutzung der digitalen und gedruckten Ausgabe der Berliner Morgenpost ist im Rahmen des Projektes leider nicht möglich.

Medien als Unterrichtsthema – das Lehrmaterial

Für die Gestaltung des Unterrichts über Medien und mit der Zeitung erhalten Sie praxisnahes Lehrmaterial, das altersgerecht auf die einzelnen Klassenstufen zugeschnitten ist. Arbeitsbögen und zahlreiche Anregungen, wie die Zeitung eingesetzt werden kann, ermöglichen eine unkomplizierte Integration des Projekts in den Unterricht. Besondere Bedeutung kommt den umfangreichen Arbeitsvorschlägen zu digitalen Phänomenen zu.

Das Lehrmaterial steht im Lehrerbereich der Projektplattform zum Download für Sie bereit.

Außerdem versorgt Sie das Projektbüro über einen E-Mail-Newsletter regelmäßig mit Unterrichtsanregungen zu aktuellen Ereignissen. Damit können Sie Bezug auf Geschehnisse in Politik, Wirtschaft oder Kultur nehmen und die Tageszeitung kurzfristig zum Schulbuch machen.

Schüler als Nachwuchsreporter

Ihre Schüler können auch eigene Beiträge für die Tageszeitung verfassen. Vom Erlebnisbericht zum Homeschooling über ein Interview mit der Schulband bis zum Kommentar zu Ereignissen aus dem eigenen Alltag sind alle Themen und natürlich auch alle Textsorten willkommen. Die Schülertexte haben einen festen Platz auf eigenen Projektseiten in der Zeitung. Außerdem werden sie auf funky.de, der Jugendplattform der FUNKE Mediengruppe, veröffentlicht. Wer über das Projekt hinaus weiterhin schreiben möchte, kann sich bei der lokalen Jugendredaktion melden. Jeder Schüler kann seinen eigenen Beitrag über die Schreibmaske auf dem Portal funky.de selbst hochladen.

Der MEDIACAMPUS-Tintenfisch für Grundschulen

Speziell für die Grundschulklassen haben wir das MEDIACAMPUS-Spiel fürs Klassenzimmer vorbereitet.

Auf spielerische Weise erforschen die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Medienverhalten, das Entstehen von Nachrichten, Sicherheitsregeln für das Internet, aktuelle Ereignisse in der Welt und vieles mehr. Am Schluss schmückt ein großes Wandbild Ihr Klassenzimmer und die Schüler können sich mit Recht „Medienprofi“ nennen!